Warum hast du noch keine Therapie gemacht?

Immer wieder werde ich in Gesprächen gefragt, warum ich denn noch keine Therapie gemacht habe. Und gerade heute, wo ich mich so stark darum bemühe, weiß ich warum. Es ist nicht einfach, jemanden finden, der einem helfen kann und möchte. Und selbst wenn es jemand möchte, muss man selbst noch immer entscheiden, ob diese Person die richtige ist.

Und dann ist da noch das Gesundheitssystem, dass einen fast dazu nötigt, den erst besten zu nehmen, nur weil dieser in einer moderaten Zeitspanne einen Termin einräumen kann.
Die Realität ist knallhart. So schön es vielleicht klingen mag, „sich Hilfe zu suchen“. So hart ist es aber in der Wirklichkeit. Traumakliniken, die Wartezeiten von bis zu einem Jahr haben, Therapeuten, die einem nicht einmal eine Warteliste anbieten, geschweige denn eine Sprechzeit, die länger als eine halbe Stunde in der Woche ist, in der man wirklich Glück haben muss, um zumindest persönlich eine Absage zu bekommen. Das macht eine Situation schwieriger, die eh schon schwer ist.

Bildquelle: Wencke Schröder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.